49.00EUR

Die deutsche Luftfahrt, Band 32: Edmund Rumpler
[22055]

Die deutsche Luftfahrt, Band 32: Edmund Rumpler
Rumpler baute die erste deutsche Flugzeug-Fabrik. Er hatte 1908 seine Firma gegründet und begann mit dem Serienbau der von Igo Etrich entwickelten "Taube". Das Flugzeug war für den Serienbau geeignet, da es durch seine, nach Naturgesetzten konstruierte, Tragfläche eine bis dahin unerreichte Flugstabilität erreichte. Besonders erfolgreich waren die verschiedenen Aufklärer-Typen. Die "Taube" wurde vor 1914 zu Langstrecken-Flügen (Frankfurt - Darmstadt - Frankfurt) eingesetzt und sie wurde bald auch vom deutschen Militär erworben. Später etwa ab 1915 baute Rumpler auch Doppeldecker, mehrmotorige Bomber und nach Ende des 1. Weltkrieges einmotorige Doppeldecker als Postflugzeuge. Taubes Flugzeuge findet man heute in Museen, z.B. im "Deutschen Museum" in München. Der Band ist reich mit rund 500 Fotos und Rissen illustriert. Auf 8 Farbseiten sind Flugzeuge aus Museen und nachkolorierte Bilder von "Tauben" abgebildet.

Autor: Kranzhoff, Jörg, A.
Seitenzahl: 432
Sprache: Deutsch
Auflage: 1
Erscheinungsjahr: 2004
Maße: 21 x 25.5 cm
Einband: gebundene Ausgabe
Gewicht: 2.00 kg
Bewertungen

Schnellsuche
 
Verwenden Sie Stichworte, um ein Produkt zu finden.
erweiterte Suche
Externe Tipps
0 Waren
Sprachen
German English

Copyright © 2017 Christian Schmidt Fachbuchhandlung
Powered by osCommerce