34.80EUR

Beiträge z. Militärgesch., Nr. 64: Wehrmacht u. Niederlage. Die bewaffnete Macht i. d. Endphase d. nationalsoz. Herrschaft 1944-
[A226210]

Beiträge z. Militärgesch., Nr. 64: Wehrmacht u. Niederlage. Die bewaffnete Macht i. d. Endphase d. nationalsoz. Herrschaft 1944-
Die Phase des militärischen Zusammenbruchs des "Dritten Reichs" zwischen Sommer 1944 und Frühjahr 1945 ist historisch einmalig. Die Wehrmacht exekutierte eine Kriegführung, die längst der rationalen politisch-strategischen Sinngebung entbehrte, und die ungeachtet aller Verluste an Menschenleben und der materiellen Schäden geradezu zielstrebig in den nationalstaatlichen Untergang führte.
Die Studie greift Manfred Messerschmidts alte Forderung nach einer "Geschichte der Gesellschaft im Kriege" auf und stellt sich der Herausforderung einer Strukturgeschichte der bewaffneten Macht in der Zeit des militärischen, staatlichen und gesellschaftlichen Zusammenbruchs 1944/45. Unterschiedliche Blickwinkel und Betrachtungsebenen werden zu einer integrierenden Gesamtdarstellung verknüpft. Diese geht der Frage nach, wie groß der Einfluß der Wehrmachtführung auf den Kurs des NS-Regimes vor Kriegsende war, ob den Entscheidungen der militärischen Führung noch rationale Konzepte zugrunde lagen und warum die Wehrmacht in einer offenkundig aussichtslosen Situation überhaupt noch weiterkämpfte. Die Arbeit fragt nach der Totalität des "Endkampfes" und analysiert die Folgen des mehrjährigen Abnutzungskrieges auf das innere Gefüge und die Leistungsfähigkeit der militärischen Organisation. Und schließlich fragt sie danach, wie die Soldaten den Zusammenbruch erlebten.
Im Ergebnis zeigt die Untersuchung, daß jede verallgemeinernde Vorstellung, die Wehrmacht habe bis zum Schluß gekämpft, die Komplexität des historischen Gegenstandes verkennt, die sich hinter der Fassade eines vermeintlich konsistenten und zuverlässigen militärischen Instruments verbirgt.
Der Autor: Andreas Kunz, Dr. phil., 1970 in Lüneburg geboren; Studium der Geschichts- und Sozialwissenschaften an der Universität der Bundeswehr Hamburg. 1998-2002 Mitarbeiter des Militärgeschichtlichen Forschungsamtes, Potsdam. Seit 2004 Leiter der Außenstelle des Bundesarchivs in Ludwigsburg.

Autor: Kunz, Andreas
Seitenzahl: 384
Sprache: Deutsch
Auflage: 1
Erscheinungsjahr: 2005
Maße: 24,5 x 17,5 cm
Einband: gebundene Ausgabe
Bewertungen

Kategorien
Kalender
Bücher-> (4026)
  Comic (13)
  Eisenbahnen-> (17)
  Heereskunde & Fahrzeuge-> (1635)
    Uniformen / Ausrüstung-> (149)
    Festungen / Bunker / Burgen-> (74)
    Fahrzeuge / Waffen-> (984)
    Zeitgeschichte-> (416)
      Militär vor dem 1. Weltkrieg-> (66)
      1. Weltkrieg-> (62)
      2. Weltkrieg-> (220)
        Autobiographien/Biographien (60)
        Kriegsschauplätze-> (83)
        Operationen (8)
        Serie: Men-At-Arms - 2. WK
        Verbands-Chroniken (19)
      Militär seit 1945-> (22)
      Epochenübergreifende Werke (17)
      Serien (28)
    Militärgesch. Reiseführer (12)
  Luft- & Raumfahrt-> (1687)
  Marine-> (614)
  Modellbau-> (53)
  Museumsführer (5)
  Neuzeit-Archäologie
  Radar / Funkaufklärung (2)
CDs
Schiffsmodellbaupläne-> (5)
Sonderangeb./Antiqu. Bücher-> (104)
Schnellsuche
 
Verwenden Sie Stichworte, um ein Produkt zu finden.
erweiterte Suche
Externe Tipps
0 Waren
Sprachen
German English

Copyright © 2017 Christian Schmidt Fachbuchhandlung
Powered by osCommerce