28.00EUR

Bollwerk Mainz. Die Selzstellung in Rheinhessen
[335915]

Bollwerk Mainz. Die Selzstellung in Rheinhessen
Mainz war über Jahrhunderte die Goldene Stadt am Rhein und Reichshauptstadt des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nationen. Das Ende kam 1793. Deutsche Truppen legten Kirchen, Paläste und Schlösser in Schutt und Asche. Ab diesem Zeitpunkt war Mainz für Goethe für ewige Zeiten ein Kriegsposten, für Napoleon der wichtigste Platz sowohl für die Offensive wie für die Defensive und für Molke das Schild und Schwert Preußen.
Als Bollwerk Deutschlands wurde Mainz militärisch hochgerüstet. Festungswälle und vorgelagerte Forts umgaben wie ein fester Gürtel die Stadt und schränkten deren Entwicklung ein. Dies änderte sich erst nach dem Deutsch-Französischen Krieg, als Mainz in die zweite Reihe der Festungsstädte rückte und die Stadt sich endlich ausdehnen konnte. Die Stadt konnte wachsen, aber die Festung blieb. Denn ein neuer Krieg stand bereits vor der Tür.
Alte Festungswerke wurden verstärkt und mit der Selzstellung in Rheinhessen betrat 1908 ein neuer, moderner Festungsring das deutsche Kriegstheater. Bis Mitte des Ersten Weltkriegs baute das Militär auf einer Länge von 26 Kilometern mehr als 300 Festungswerke, Lagerplätze, Wasserwerke und Telegrafenstationen, die sich halbkreisförmig durch die rheinhessischen Ortschaften Ingelheim, Heidesheim, Wackernheim, Essenheim, Ober-Olm, Nieder-Olm, Zornheim, Ebersheim und Gau- Bischofsheim erstreckten. Die Versorgung des Anlagen und der übrigen Festungsanlagen verlief über neu erbaute Militärstraßen und den parallel dazu verlaufenden, rund 40 Kilometer langen Festungsbahnen.
In diesem Buch wird mit Geschichten, Karten und vielen Bildern dieser Teil der Mainzer und rheinhessischen Geschichte wieder lebendig gemacht. Es wird beschrieben und gezeigt, wie die Festung Mainz ausgesehen hat, wo die Festungsbahn in Rheinhessen gefahren ist, welche Bedeutung die Selzstellung für den Ersten Weltkrieg hatte und was mit der Festung nach dem Krieg passiert ist.
In jahrelanger Detailarbeit hat das Autorenteam in Archiven und vor Ort recherchiert. Bollwerk Mainz schließt eine wichtige Lücke in der Regionalliteratur Rheinhessens und der Festungsliteratur. Darüberhinaus ist das Buch mit seinen fast 300 Fotos, Karten und Plänen eine Quelle für jeden militärihistorisch Interessierten.

Autor(en): Büllesbach, Rudolf /Hollich, Hiltrud/Tautenhahn, Elke
Verlag: morisel
Seitenzahl: 228
Sprache: Deutsch
Auflage: 1
Erscheinungsjahr: 2014
Maße: 28,6 x 25 cm
Einband: Hardcover
Gewicht: 1.40 kg
Bewertungen

Kategorien
Schnellsuche
 
Verwenden Sie Stichworte, um ein Produkt zu finden.
erweiterte Suche
Externe Tipps
0 Waren
Sprachen
German English

Copyright © 2017 Christian Schmidt Fachbuchhandlung
Powered by osCommerce